Die Vorteile von Factoring im Überblick

Factoring bringt Ihrem Unternehmen mehr Liquidität. Durch die erhöhte Liquidität können Sie Skonti und Rabatte, die Lieferanten gewähren, voll ausnutzen.

Darüber hinaus profitieren Sie von geringeren Kosten und einem niedrigeren Unternehmensrisiko. Factoring verbessert schließlich wesentlich Ihr Unternehmens-Rating und lässt Ihnen mehr Zeit für die Kundenbetreuung.

Durch Factoring haben Sie mehr Geld in der Kassa: Die Raiffeisen Factor Bank reduziert die Außenstandsdauer Ihrer Forderungen auf wenige Stunden.

Factoring erhöht durch die Bevorschussung der offenen Forderungen die Liquidität Ihres Unternehmens entscheidend. Wenn die Zahlungseingänge im Geschäftskunden-Bereich oft erst nach mehreren Monaten erfolgen, so verkürzt sich diese Zeit durch Factoring in der Praxis auf wenige Stunden.


So einfach geht's: Sie übermitteln Ihre Forderungen an die Raiffeisen Factor Bank und erhalten umgehend bis zu 80 Prozent der Bruttorechnungssumme überwiesen. Der Eingang der restlichen 20 Prozent auf Ihr Konto erfolgt prompt nach Überweisung des offenen Betrages durch Ihre Abnehmer an die Raiffeisen Factor Bank.

Mit den verfügbaren Mitteln können Sie sofort wieder arbeiten und etwa Skonto-Vorteile oder Mengenrabatte ausnützen. Einem aktiven Agieren am Markt steht nichts im Weg.

Ein Beispiel – was der PC-Großhändler davon hat

Ein PC-Großhändler kauft Computer-Hardware mit den Zahlungskonditionen 10 Tage 3% Skonto, 35 Tage netto ein. Der Großhändler verkauft die Geräte an regionale Händler mit den Zahlungsbedingungen von 120 Tagen netto. Möchte der Händler innerhalb der Skontofrist bezahlen, muss er die Ware 110 Tage lang finanzieren. Schlussfolgerung: Sein Kontokorrentrahmen ist ausgenützt, oft kann er die eigenen Rechnungen nicht innerhalb der Skontofrist bezahlen. Die Möglichkeiten der Expansion sind auf Grund von Liquiditätsengpässen sehr stark eingeschränkt.

Mit der höheren Liquidität können Sie billiger einkaufen.

Die höhere Liquidität durch Factoring bringt Ihnen einen weiteren Vorteil: Sie können Skonti und Rabatte, die Lieferanten gewähren, voll ausnutzen. Da Sie mehr Geld in der Kassa haben, können Sie Ihre Bestellungen innerhalb der Skontofristen zahlen.

Factoring erhöht damit nicht nur die Liquidität Ihres Unternehmens, sondern auch Ihre Gewinnspanne. 

Ein Beispiel - So profitiert der Holzwarenhändler

Ein Holzwarenhändler hat einen Jahresumsatz von netto 20 Mio. Euro. Der Handelswareneinsatz beträgt 15 Mio. Euro. Der Unternehmer hat die Möglichkeit, seinem Lieferanten die Ware innerhalb von 10 Tagen mit 3 Prozent Skonto zu bezahlen. Seine Abnehmer bezahlen 90 Tage nach Rechnungserhalt.

Durch Factoring kann der Händler den Skonto in der Höhe von 480.000 Euro realisieren und somit sein Ergebnis verbessern. Die Factoring-Kosten betragen 230.000 Euro. Der Holzwarenhändler erspart sich somit 250.000 Euro.

Durch Factoring verkürzt sich die Außenstandsdauer Ihrer Forderungen.

Gerade für Klein- und Mittelbetriebe ist es manchmal schwierig, ein effizientes Debitoren- und Mahnmanagement zu unterhalten. Das Zahlungsverhalten der Kunden ist oft nur sehr schleppend. Das birgt für Sie als Lieferant ein großes Risiko: die Gefahr von Liquiditätsproblemen.

Die Eintreibung offener Forderungen ist jedoch bei guten Kundenbeziehungen oft schwierig. Interessenskonflikte mit Ihren Kunden können die Folge sein. Durch die Auslagerung des Debitorenmanagements an die Raiffeisen Factor Bank ersparen Sie sich Probleme bei der Eintreibung offener Forderungen. Darüber hinaus gehören lange Außenstände der Vergangenheit an: Wenn die Raiffeisen Factor Bank das Mahn- und Inkassowesen übernimmt, wird die Außenstandsdauer Ihrer Forderungen erheblich verkürzt.

Übrigens: Sie können Ihr Unternehmen auch gegen das Risiko des Zahlungsausfalls auf Debitorenseite (Insolvenz) absichern. Im Insolvenzfall Ihres Abnehmers leistet die Raiffeisen Factor Bank Schadenszahlungen bis zur vereinbarten Höhe.

Mit Factoring können Sie Ihr Unternehmens-Rating wesentlich verbessern.

Mit der Umsetzung der Finanzierungsvorschriften von Basel II und Basel III legen die Banken höhere Maßstäbe an die Bonität ihrer Kreditnehmer an. Für Klein- und Mittelbetriebe (KMU) mit geringer Eigenkapitalquote ist es schwieriger geworden, die für die Unternehmensentwicklung wichtigen Finanzierungen zu erhalten.

Gerade im Hinblick darauf erweist sich Factoring vor allem für mittelständische Unternehmen als hervorragende Lösung. Großkonzerne und Großunternehmen optimieren mit Factoring bereits seit langem ihre Liquidität und Eigenkapitalquote. Denn eine Verbesserung der Bilanzstruktur (Verkürzung der Bilanz und damit eine Verbesserung der Kennzahlen) bringt ein besseres Unternehmensrating mit sich. Damit werden auch die Finanzierungen für Sie als Unternehmer günstiger.

Ein Beispiel – So wird die Eigenkapitalquote verbessert

Wie Sich Ihr Bilanzbild durch Factoring verbessert, sehen Sie hier.

 

Factoring bringt Dynamik in das Wachstum Ihres Unternehmens.

  • Factoring kostet Sie nicht mehr als eine herkömmliche Kontokorrentfinanzierung. Die anfallenden Kosten entsprechen dem von Ihnen in Anspruch genommenen Leistungsumfang. 
  • Durch Factoring haben Sie sofortige Liquidität aus Ihren Forderungen.
  • Mit Factoring haben Sie eine flexible und somit umsatzdynamische Finanzierung. Factoring ist eine Wachstumsfinanzierung und wird besonders auch von bonitätsstarken Unternehmen genutzt. Es ermöglicht Expansion durch zusätzliche Liquidität.
  • Factoring ermöglicht Ihnen eine Risikoabsicherung Ihrer Forderungen gegenüber Kunden sowohl im In- als auch im Ausland. 
  • Durch Factoring werden Sie entlastet. Die Auslagerung des Debitorenmanagements an die Raiffeisen Factor Bank erspart Ihnen Probleme bei der Eintreibung offener Zahlungen. Sie sparen sich den zeitlichen Aufwand, der mit dem Mahn- und Inkassowesen verbunden ist, und haben mehr Zeit für die Kunden- und Produkt-Pflege. Darüber hinaus wird durch das Factoring auch Ihr Verhältnis zu Ihren Kunden "entlastet".
Weiterführende Informationen