FAQ - Häufig gestellte Fragen

[A] Fotolia_27571237_xs_220 Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema Factoring.

Was ist Factoring?

Factoring ist eine effektive Unternehmensfinanzierung, die Liquiditätsengpässe ausgleicht, die durch lange Außenstandsdauer von Forderungen verursacht worden sind. Die Raiffeisen Factor Bank bevorschusst dabei bis zu 80% der Rechnungssumme sofort, den Rest erhalten Sie nach Zahlungseingang seitens des Drittschuldners.

Factoring kann von allen Unternehmen genutzt werden, die an andere Unternehmen Waren oder Dienstleistungen liefern. Diese spezielle Form der Finanzierung bewährt sich in zahlreichen Ländern seit Jahrzehnten und eignet sich besonders für mittelständische Unternehmen.

Welche Funktionen beinhaltet Factoring?

Das Factoring-Finanzierungsmodell ist einfach: Sie verkaufen Ihre offenen Forderungen an die Raiffeisen Factor Bank und erhalten dafür sofort bis zu 80% der Bruttorechnungssumme überwiesen.

Ihr Kunde zahlt die offene Forderung mit dem vereinbarten Zahlungsziel an die Raiffeisen Factor Bank. Ist die Zahlung bei uns eingelangt, erhalten Sie umgehend die restlichen 20% abzüglich der vereinbarten Zinsen und Gebühren. Die Raiffeisen Factor Bank bietet maßgeschneiderte Lösungen für Ihr Unternehmen - generell gibt es folgende Varianten:

  • Inhouse Factoring: Wenn Sie sich auf den Kernbereich des Factoring, die Bevorschussung der offenen Forderungen, beschränken wollen, ist Inhouse- oder Finance-Factoring für Sie die passende Lösung. Sie können zwischen Inhouse Factoring ohne und Inhouse Factoring mit Risikoübernahme wählen.
  • Full Factoring: Wenn Sie neben der Bevorschussung der offenen Forderungen eine Lösung mit Forderungsmanagement, Debitorenbuchhaltung sowie Mahn- und Inkassowesen wollen, dann bietet sich Full Factoring an. Dabei können Sie sich zwischen Full Factoring ohne und Full Factoring mit Risikoübernahme entscheiden. Risikoübernahme bedeutet, dass der Ausfall von Forderungen wegen der Insolvenz eines Kunden bis zu einem gewissen Prozentsatz gedeckt ist.
  • Export Factoring: Wenn Sie auch im Export tätig sind und eine ergänzende Finanzierung zur Hausbankfinanzierung benötigen, dann eignet sich für Sie Export Factoring. Damit können Sie das Ausfallrisiko Ihrer ausländischen Abnehmer absichern. Auslandsforderungen des Kunden werden durch Export Factoring zu Inlandsforderungen.

Kann mein Unternehmen überhaupt Factoring nützen?

Factoring ist für die meisten Unternehmen sinnvoll, die im Handel, in der Produktion oder in der Dienstleistung tätig sind (z.B. Lebensmittelgroßhandel, Baustoffhandel, Handel mit Rohstoffen, Medizintechnikhandel etc.). Es gibt jedoch auch Branchen, in denen auf Teilrechnungen/Gegenverrechnungen geliefert wird; für diese Bereiche ist Factoring nicht geeignet.

Wie funktioniert Factoring?

Factoring bedeutet, dass Sie Ihre kurzfristigen offenen Forderungen aus Waren- oder Dienstleistungslieferungen an die Factor Bank verkaufen. Die Zusammenarbeit zwischen Ihnen und der Raiffeisen Factor Bank gestaltet sich einfach und transparent. Nach Abschluss eines Factoring Vertrages zwischen der Raiffeisen Factor Bank und Ihrem Unternehmen senden Sie uns mittels net-factoring Ihre elektronischen Rechnungsdaten – wir finanzieren am gleichen Tag bis zu 80 Prozent des Bruttorechnungsbetrages.

Was kostet Factoring?

Die Kosten für Factoring richten sich nach den von Ihnen in Anspruch genommenen Service-Leistungen. Diese setzen sich aus den Kosten für die in Anspruch genommene Bevorschussung und der Factoring-Gebühr zusammen.

Was werden meine Kunden sagen, wenn ich Factoring einführe?

Für Ihre Kunden ändert sich nur die Kontonummer, auf die die Rechnungsbeträge überwiesen werden. Alle anderen Bereiche für die Zusammenarbeit mit Ihren Kunden ändern sich nicht. Erfahrungsgemäß gibt es kaum Nachfragen zu diesem Thema.
Da Factoring nur von wirtschaftlich gesunden Unternehmen verwendet wird, zeigen Sie, dass Sie selbst eines sind.

Wie schnell steht meinem Unternehmen das Geld zur Verfügung?

Wir überweisen Ihnen nach Erhalt der Rechnungsdaten sofort bis zu 80% des Bruttorechnungsbetrages. Das bedeutet für Sie maximale Liquidität.

Welche Bedeutung hat Basel II für Factoring?

Gerade in Hinblick auf die Basel-II-Richtlinien bietet Factoring für Klein- und Mittelbetriebe erhebliche Vorteile. Durch die sofortige Finanzierung wird die Liquidität verbessert und damit mittelfristig auch die Ertragskraft und Rentabilität gestärkt. Die Bilanzkennzahlen verbessern sich auf Grund der entstehenden Bilanzverkürzung und somit verbessert sich auch Ihr Rating bei der Bank.

Wie wird Factoring abgewickelt?

net-factoring ist Ihr direkter Draht zur Raiffeisen Factor Bank. Es handelt sich dabei um eine Internet-Anwendung, die Sie als Kunde der Raiffeisen Factor Bank nützen können. Damit werden ein rascher und sicherer Datenaustausch, die Verfügbarkeit von aktuellsten Informationen und eine Beschleunigung der Factoring-Abwicklung ermöglicht.

Was geschieht, wenn meine Kunden die angekauften Rechnungen nicht pünktlich zahlen?

Es ist natürlich ganz in Ihrem Sinne, dass Ihre Kunden die Rechnungen innerhalb des vereinbarten Zeitraums begleichen und andernfalls gemahnt werden. Andererseits sind der Raiffeisen Factor Bank die Beziehungen zu Ihren Kunden sehr wichtig. Das bedeutet, dass wir das Vorgehen bei Mahnungen gemeinsam abstimmen und Rücksicht auf Ihre konkreten Verhältnisse nehmen.